Willkommen, Bienvenue, Welcome II

Morgen um 11 ist es endlich soweit, wir kommen in Zwickau an und laden euch herzlich ein zur Matinee.

Im Malsaal werden wir über über Anne Frank reden, über Frids Oper, unsere Gedanken und Arbeitsprozesse. Außerdem geben euch Jana und Maxim schon mal eine musikalische Kostprobe.

Also kommt vorbei, bevorzugt im Morgenrock 😉

Matinee, die [lat.-fr.]
I. die; …en: künstlerische Morgenunterhaltung, -darbietung, Vormittagsveranstaltung
II. das; -s: (veraltet) Morgenrock

 

Wir sind wieder hier …

Die Zwickauer Premiere steht vor der Tür!!
Und das bedeutet, wir sind wieder hier, um euch daran teilhaben zu lassen.

Denn bevor es nächste Woche im Malsaal heißt (figurativer) »Vorhang auf!«, muss so einiges geschehen:
Am Sonntag gibt es unsere Matinee, Montag und Dienstag findet die technische Einrichtung statt, Dienstag ist HP, Mittwoch GP, irgendwann kommen noch Arbeitsproben dazu, Premierengeschenke müssen besorgt werden, und schließlich, am Donnerstag um 18.00, ist Premiere.

Es wird also wieder spannend!
Lest, teilt, kommentiert, und vor allem – kommt vorbei!!

Mittlere Auszeit

Die Premiere ist durch! Das bedeutet, dass unsere tägliche Arbeit an Das Tagebuch der Anne Frank abgeschlossen ist. Zumindest vorläufig. Im Februar geht es weiter, mit neuen Proben und unserer Premiere in Zwickau.

Bis dahin wird es allerdings etwas ruhiger um Anne und somit auch um unseren Produktionstagebuch. Wir legen eine mittlere Auszeit ein, gespickt mit einzelnen Ausnahmen zu dieser Auszeit 🙂
Ab Februar lest ihr wieder von uns, mit Anne-Zitaten, Probenfotos und Einblicken in unsere eigenen Tagebücher. Bis dahin!

So long – and thanks for all the fish! 😉